top of page
  • AutorenbildRoom Planner Team

Retro-Stil in der Inneneinrichtung | Room Planner Blog

Room Planner > Blog > Innenarchitektur > Retro-Stil in der Inneneinrichtung

Retro-Stil in der Inneneinrichtung


Ist der Retrostil heute noch aktuell? Welche Details und Dekorationselemente werden in ihm verwendet? Lesen Sie alles über den Retrostil auf dem Room Planner Blog.

Die Relevanz des Retrostils in der heutigen Zeit


Nostalgie ist ein starkes Gefühl, das sich in allen kreativen Bereichen von Kunst und Design manifestiert. Das ist der Reiz des Retro-Designs, das sich auf die Konzepte und Kreationen der 1960er und 70er Jahre konzentriert.


Dieser Trend des Rückblicks ist bei jeder Generation zu beobachten. Retro-Inneneinrichtung ist derzeit bei den Millennials sehr beliebt, genauso wie sich die Generation X nach Relikten und Erinnerungsstücken aus den 1940er und 1950er Jahren sehnte. Eines der stärksten Argumente für eine Inneneinrichtung im Retrostil ist die Tatsache, dass dies die letzte Ära der hochwertigen Produktion war.


In den 80er Jahren eroberte die Massenproduktion Made in China die Welt und zwang die internationalen Unternehmen, ihr Design und ihre Qualität zu überdenken. Wir haben den Massenkonsum eingeläutet, was zu einem starken Rückgang der Qualität führte, die unsere Einkäufe zuvor auszeichnete.


Viele junge Menschen sind fasziniert von der Tatsache, dass Produkte für eine jahrzehntelange Lebensdauer konzipiert wurden, und sie bewundern die großartige Konstruktion von Gegenständen der Retro-Ära. Dies ist heute besonders relevant, da immer mehr Menschen die negativen Auswirkungen erkennen, die wir auf unseren Planeten haben. Widerstandsfähige Gegenstände aus der Mitte des letzten Jahrhunderts sind der Beweis dafür, dass wir es besser machen können, wenn wir es wollen.


Ein weiterer Faktor ist der zurückhaltende Designstil, vor allem im Vergleich zu der punklastigen Frechheit der 1980er Jahre. Der Retro-Einrichtungsstil ist viel eleganter. Die futuristische Inneneinrichtung im Retro-Stil kann vom Konzept her ausgefallen sein, aber sie ist den modernen Stilen immer noch ähnlicher als das Jahrzehnt danach.


Diese Ähnlichkeit bringt den modernen Stil und das Retro-Design zusammen.

Hauptmerkmale des Retrostils


Die moderne Retro-Einrichtung ist eine riesige Sammlung verschiedener Ideen. Sie entstand zu einer Zeit, als die Massenproduktion in der Welt an Fahrt aufnahm und viele Ideen von vielen Menschen an vielen Orten zusammenbrachte, die alle zu einem einheitlichen, aber lebendigen Stilempfinden beitrugen.


Es war auch eine Zeit großer Hoffnungen und Erwartungen, denn die Kriege waren gerade beendet. Diese Positivität und dieser Optimismus schlugen sich in kreativen Werken nieder. Die Bandbreite der Designs reicht von der ruhigen Eleganz der Mad-Men-Ära bis zum psychedelischen Funk von Austin Powers.


Zu den Elementen der Inneneinrichtung im Retrostil gehören viele weiche Kurven und schräge Blicke. Es gibt aber auch deutliche Anzeichen für futuristisches Design - wir sehen es bei den Sitzmöbeln in Form von Weltraumstühlen und anderen Möbeln. Es gibt glänzende Metalle und Chrom, aber es wird auch nicht auf weiche Stoffe und erdiges Holz verzichtet. Zum Beispiel sind Stoffkissen auf einem Sofagestell aus Holz mit Holz- oder Chrombeinen ein klassischer Retro-Stil.


Der Retro-Einrichtungsstil setzt auf leuchtende Farben. Damit unterscheidet er sich von der eher behäbigen Nachkriegszeit, aber auch vom diametral entgegengesetzten neonlastigen Lärm der 1980er Jahre. Die Retro-Einrichtung der 70er Jahre bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen diesen beiden Stilen und behält ihren verspielten Charakter, ohne in chaotische Einflüsse abzugleiten.


Die Ära war auch sehr texturlastig, weshalb Zottelteppiche, dreidimensionale Kunstwerke und Tapeten mit erhabenen Mustern einen so großen Anteil an dieser Bewegung haben. In der Inneneinrichtung werden häufig Farben wie Kirschrot, Senfgelb, Safranorange und Avocadogrün verwendet. Auch bunte, wirbelnde Muster, die an psychedelische Bilder erinnern, kommen häufig vor.


Kräftige Farben und freie Retro-Linien


Retro-Inneneinrichtung im Vintage-Stil ist hell und farbenfroh, mit großen Farbblöcken, die einen Raum in kleinere Abschnitte unterteilen. Wie wir bereits erwähnt haben, spielen Texturen eine große Rolle in Retro-Einrichtungen. Viele der Highlights eines Raums im Retro-Stil vereinen diese beiden Einflüsse, um eine unendliche Bandbreite an Kombinationen zu schaffen, die das Auge ansprechen.


Diese leuchtenden Farben können für sich allein schon wirkungsvoll sein, wirken aber am besten, wenn sie mit einem monochromen Hintergrund aus Schwarz und Weiß kombiniert werden. Dieses Nebeneinander von leuchtenden Farben vor einem ruhigen Hintergrund ist visuell faszinierend.


Es gibt einige sehr einfache Möglichkeiten, diesen Effekt zu erzielen:

  • Ein schwarzer oder weißer Boden kann der ideale Platz für einen Teppich mit auffälligen Farben und Formen sein.

  • Einfarbige Wände lassen selbst gewöhnliche Möbelstücke in interessanten Stoffen zur Geltung kommen

  • Poster oder gerahmte Kunstwerke, die in einem geometrischen Muster an der Wand angebracht sind, sind ein echter Blickfang.

Ein praktischer Aspekt der Inneneinrichtung im Retrostil ist, dass sie nicht protzig oder luxuriös sein muss, um diesen Stil zu verkörpern. Wenn Sie nicht viel Geld für das Streichen einer Wand ausgeben wollen, müssen Sie das auch nicht. Verkleiden Sie sie stattdessen mit einer Reihe von interessanten Kunstwerken in Komplementärfarben.


Kleinere Gegenstände wie Armaturen, Schränke und Kunststoffmöbel können in Blockfarben neu gestrichen werden und passen gut zu einer retro-modernen Inneneinrichtung. Schlichte Holzstühle lassen sich mit ein paar Farbschichten und einer anschließenden Lackschicht leicht restaurieren und passen in eine Wohnung im retro-modernen Einrichtungsstil.


Verwenden Sie Teppiche mit geometrischen Formen oder Farbblöcken im entsprechenden Stil, um Böden im Innen- und Außenbereich zu bedecken, die übermäßig viel Pflege benötigen. Vorhänge in einer Einrichtung im Retro-Design sind fast immer aus Chintz. Der helle, schlichte Hintergrund bildet einen guten Kontrast zu den meist floralen Mustern des Stoffes.


Ideen für die Einrichtung einer Wohnung (allgemeine organisatorische Punkte)


Was wäre eine Inneneinrichtung im Retrostil ohne Accessoires? Statuen und Pflanzen sind die retrofreundlichsten Accessoires, die Sie Ihrer Wohnung hinzufügen können. Grünzeug sollte Fenster und Fensterbänke schmücken, und Blumen können einen Ehrenplatz in der Mitte des Esstisches oder in offenen Vasen auf Regalen in jedem Raum einnehmen.


Wo Pflanzen unpraktisch oder unerwünscht sind, können Sie sich für Statuen und Statuetten entscheiden. Für diese gibt es keine wirklichen Materialbeschränkungen. Allerdings können Stücke, die zu alt oder antik aussehen, in einer Retro-Umgebung störend wirken.


Plastikfiguren und Modelle von Fahrzeugen, insbesondere von Militär- oder Rennfahrzeugen, waren in der Retro-Ära ein großer Trend. Greifen Sie diese Stimmung mit einer Glasvitrine im Wohnzimmer auf. Füllen Sie sie mit Modellen, die aus dieser Zeit oder sogar aus der Mitte des letzten Jahrhunderts stammen.


Eck- und Beistelltische sind der ideale Platz für Lampen. Retro-Lampen sind oft mit hängenden Fransen verziert. Wenn diese nicht vorhanden sind, kaufen Sie eine billige Lampe und fügen Sie Ihre eigene hinzu.

Wenn Sie nicht in der Retro-Ära aufgewachsen sind, kann es schwierig sein, Einrichtungsgegenstände mit dem entsprechenden Bezug zu finden. Die Room Planner App ist der perfekte Leitfaden für die Gestaltung einer Wohnung in jedem Stil. Und das Beste ist, dass sie völlig kostenlos ist. Laden Sie sie herunter und gestalten Sie noch heute Ihr Retro-Heim.


Raumplaner herunterladen:









13 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page