top of page
  • AutorenbildRoom Planner Team

Jugendstil in der Inneneinrichtung | Room Planner Blog

Room Planner > Blog > Innenarchitektur > Jugendstil in der Inneneinrichtung

Jugendstil: Hauptmerkmale, Merkmale der Inneneinrichtung und Stil im Allgemeinen. Praktische Empfehlungen und Tipps für die Anwendung in Ihren Wohnungen auf dem Room Planner Blog.

Die Geschichte der Entstehung des Jugendstils


Als sich die Welt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch die Industrialisierung zu verändern begann, drang die Massenproduktion auch in den Bereich des traditionellen Kunsthandwerks ein. Kunstwerke und Dekorationsgegenstände, für deren Herstellung qualifizierte Handwerker Wochen oder sogar Monate brauchten, wurden zugunsten von billig hergestellten Imitationen an den Rand gedrängt.


Der durchschnittliche Laie mag die niedrigeren Preise und die größere Verfügbarkeit zu schätzen gewusst haben, doch diejenigen mit mehr Weitsicht wussten, dass dieser Wandel Talent und handwerkliches Geschick langsam abwürgen würde. Der englische Schriftsteller und Architekt William Morris (1834-1896) sprach sich besonders vehement gegen das aus, was er als viktorianischen Kapitalismus ansah.


Seine Wertvorstellungen entsprachen traditionellen Werten, und er war ein großer Verfechter organischer Formen, insbesondere stilisierter floraler Bilder. Seine Schriften und seine Visionen hatten einen erheblichen Einfluss auf die aufkeimende Arts-and-Crafts-Bewegung.


Der Begriff Art Nouveau selbst wurde 1884 von der belgischen Zeitschrift L'Art Moderne in Bezug auf die Werke von Künstlern wie James Ensor (1860-1949) und Théo van Rysselberghe (1862-1926) geprägt. Ihre schönen und komplizierten Werke waren selbst starke Botschafter der Bewegung.


Der Grund für die wachsende Popularität der Bewegung in Europa lag jedoch darin, dass die Menschen den Wert und die Würde der handwerklichen Herstellung selbst einfachster Gegenstände und Muster erkannten. Kunstwerke, die den Jugendstil verkörperten, standen in krassem Gegensatz zu den kalten und unpersönlichen Produkten des Massenkapitalismus.

Das gilt auch heute noch, fast zwei Jahrhunderte später.


Die wichtigsten Merkmale des Stils


Die Inneneinrichtung des Jugendstils ist ein Synonym für die Natur, und es finden sich zahlreiche Tierdarstellungen, insbesondere Vögel und einige geflügelte Insekten. Das Vorhandensein (und praktisch ein Übermaß) von Bildern aus Flora und Fauna ist ein universelles Kennzeichen dieses Einrichtungsstils.


Die Inneneinrichtung des modernen Jugendstils enthält fast immer Glasmalereien. Wie nicht anders zu erwarten, zeigen viele dieser Glasmalereien die Natur in ihrer wundersamen Pracht. Das Glas ist nicht auf Fenster beschränkt, sondern findet sich auch auf Gegenständen wie Lampenschirmen und Schranktüren.

In der Natur gibt es keine geraden Linien, und dieser Aspekt spiegelt sich in den Designs des Jugendstils wider. Sie können erwarten, dass selbst Gegenstände, die normalerweise eckig und von klaren Linien geprägt sind, in etwas weniger Geordnetes verwandelt werden. Suchen Sie zum Beispiel nach Bildern von Jugendstil-Innenräumen, und Sie werden Kreationen wie Treppengeländer entdecken, die wie geschmolzenes Kerzenwachs aussehen.


Ein weiteres Markenzeichen des Jugendstils ist die Detailverliebtheit. Das ist auch der Grund, warum Bilder von Schmetterlingen und Libellen so häufig vorkommen - ihre gemusterten bzw. filigranen Flügel sind die perfekte Verbindung von Natur und diesem Einrichtungsstil. Eine weitere beliebte Motivfamilie sind Blumen, da der Blütenkelch unglaublich kunstvoll und komplex sein kann.


Beim Thema Kurven ist eine bestimmte Art von Blütenkelch besonders beliebt, der so genannte Peitschenschlag. Sie zeichnet sich durch mehrere lange, gewundene, annähernd elliptische Kurven in schneller Folge aus und wird bei einer Vielzahl von Darstellungen im Jugendstil verwendet.


Ranken, Baumwurzeln, Vogelfedermuster und zufällige künstlerische Gestaltungen weisen alle die allgegenwärtige Peitschenkurve auf. Bilder von Schwänen mit ihren anmutigen Hälsen sind eine weitere Möglichkeit, das Peitschendesign in das Jugendstildekor zu integrieren.


Innenausstattung im Detail


Die Farben der Jugendstil-Inneneinrichtung spiegeln ihre Ursprünge wider: Das Braun des Holzes und die Pastelltöne des Himmels und des Waldes sind häufig zu finden.

Eines der übergreifenden Merkmale der Jugendstil-Einrichtung ist die Verwendung von Holz. Mit dieser Wahl wird das Thema der Natur und der natürlichen Materialien aufgegriffen. Auch Metalle werden häufig verwendet, vor allem die im Mittelalter verwendeten wie Schmiedeeisen und Gold.


Völlig abwesend, es sei denn, sie sind als traditionelles Material getarnt, sind Stoffe wie Kunststoff, Glasfaser, Aluminium und Edelstahl.


Jugendstilmöbel sind schwer und bestehen sehr oft aus Holz und Glas. Wenn Glas ein Teil des Designs ist, handelt es sich fast immer um Buntglas, das Szenen aus der Natur zeigt. Geschwungene Formen sind die Norm, vom Bettkopfteil bis zu den Stuhlflügeln.

Die Fußböden sind fast ausnahmslos Parkett und, was nicht überrascht, entweder aus Holz oder aus verschiedenen Steinen, die eine Rückkehr zur Einfachheit vergangener Zeiten verkörpern. Aufwendige Teppiche mit Stickereien, die Szenen aus der Natur zeigen, sind eine angenehme Ergänzung.


Vor dem Jugendstil hielten nur wenige die Treppe für ein Element, das den Charakter eines Einrichtungsstils so deutlich zum Ausdruck bringen konnte. Das änderte sich Ende des 19. Jahrhunderts, als die Treppengeländer zu Kunstwerken wurden, die oft mit aufwendigen Schmiedearbeiten versehen waren.

Praktische Empfehlungen und Ratschläge


Designer und Hausbesitzer sollten sich über eines im Klaren sein, bevor sie sich entscheiden, ein Zimmer oder eine Wohnung im Jugendstil einzurichten: Es ist praktisch unmöglich, dies mit einem geringen Budget zu bewerkstelligen. Das Wesen einer originellen Jugendstileinrichtung besteht in der Präzision und der Liebe zum Detail, und das kann erheblich mehr kosten als andere Stile.

Im Folgenden finden Sie einige praktische Ideen für eine Jugendstil-Inneneinrichtung, die sowohl auf hochwertige als auch auf erschwinglichere Weise realisiert werden können.


Wände

Anstatt eine Wand in den erforderlichen Pastellfarben zu streichen, können Sie stattdessen eine Tapete verwenden. Das hat drei Vorteile. Erstens ist es viel kostengünstiger, eine Wand von einem Team tapezieren zu lassen, als sie zu streichen. Zweitens ist das Verfahren wesentlich schneller als ein Anstrich.

Und schließlich können Sie bei der Auswahl der Tapete das Endergebnis bereits in Augenschein nehmen, da der Hintergrund und das Design bereits zusammen angebracht wurden.


Decken

Während viele Jugendstilliebhaber ihre Decken einfach weiß lassen, kann ein hellblauer Farbton, der an den Himmel erinnert, der perfekte Weg sein, um die Aura der Wildnis in Ihr Zuhause zu bringen. Wenn Sie ein noch auffälligeres Ergebnis wünschen, können Sie ein Jugendstilgemälde anbringen.


Accessoires

Es kann schwierig sein, moderne Accessoires zu finden, die die erdverbundene Seele des Jugendstils ergänzen. Suchen Sie stattdessen nach alten und antiken Gegenständen, die eine ähnliche Persönlichkeit verkörpern wie diese. Ein wunderbares Beispiel ist das Grammophon. Abgesehen von den üppigen Kurven, dem zurückhaltenden Glanz des Messinghorns und dem gediegenen Holzgehäuse passt es ideal in Ihr Jugendstilhaus.

Der Jugendstil ist faszinierend, aber er kann auch einschüchternd auf Neulinge wirken. Möchten Sie lernen, wie Sie die Merkmale dieses Stils in einen von Ihnen gestalteten Raum übernehmen können? Laden Sie die Room Planner App herunter und lassen Sie sie die harte Arbeit für Sie erledigen. Mit nur wenigen Fingertipps können Sie ein Traumhaus entwerfen oder Ihr eigenes umgestalten. Und das Beste ist, dass sie kostenlos ist - laden Sie sie noch heute herunter!


Raumplaner herunterladen:









107 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page